keyvisual dslk 2016

jubiläum2

top-speaker

  • obamaReferentin des DSLK 2016:
    Dr. Auma Obama

    Ich bin beim DSLK dabei, weil es meine Mission ist, Verständnis für unterschiedliche Lebensbedingungen und Mentalitäten zu erzeugen und somit zu einer besseren Verständigung unterschiedlicher Kulturen beizutragen. You are your future! – Großen Wert lege ich auf Eigenverantwortung. Die jungen Menschen sollen verstehen, dass sie ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen sollen. Am Deutschen Schulleiterkongress will ich Wege aufzeigen, wie dies unterstützt werden kann. Ich freue mich auf Sie. (mehr)

    Dr. Auma Obama, Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin aus Kenia

  • suessmuthReferentin des DSLK 2016:
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rita Süssmuth

    Ich bin beim DSLK dabei, weil die Herausforderung Heterogenität an der Schule – Migration, Inklusion und Integration – unbestritten zu den wichtigsten Zukunftsfragen unserer Gesellschaft gehört. Sie wird zum Testfall für ein funktionierendes Miteinander in den Gesellschaften weltweit, an dem wir arbeiten müssen, miteinander und nicht nur nebeneinander. Der Deutsche Schulleiterkongress ist dafür eine ideale Plattform. Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen. Ich freue mich auf Sie. (mehr)

    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.

     

  • muenchhausenReferent des DSLK 2016:
    Dr. Marco Freiherr von Münchhausen

    Ich bin beim DSLK dabei, weil sich nur mit einem ausgewogenen Gleichgewicht beruflicher Erfolg auch langfristig erzielen lässt. Dies gilt insbesondere auch für Schulleiterinnen und Schulleiter, die mit den zunehmenden Herausforderungen an ihren Beruf auch immer mehr Aufgaben und Belastungen dazubekommen. Für erfolgreiche Führungspersonen ist dieser Spagat besonders schwierig: Sie investieren unendlich viel Kraft und Ressourcen in Ihren Beruf und geben dabei häufig zu wenig Acht auf Ihr privates Umfeld, auf Ihre persönliche Ausgeglichenheit. Wie der Ausgleich gelingen kann, darüber spreche ich am Deutschen Schulleiterkongress. (mehr)

    Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Unternehmer und Coach

  • rothReferent des DSLK 2016:
    Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

    Ich bin beim DSLK dabei, weil Lehren und erfolgreiches Lernen von vielen Faktoren beeinflusst wird. Vieles läuft jedoch hierbei unbewusst oder intuitiv ab und ist nur mit Geduld und Übung zu kontrollieren. Umso wichtiger ist es deshalb, die Grundprinzipien des Lehrens und Lernens zu kennen, um Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsentwicklung erfolgreich betreiben zu können. Ich führe Sie am Deutschen Schulleiterkongress in diese Prinzipien ein. Kommen Sie vorbei! (mehr)

    Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Direktor des Bremer Instituts für Hirnforschung, Geschäftsführer der Roth GmbH in Bremen

  • nehbergReferent des DSLK 2016:
    Rüdiger Nehberg

    Ich bin beim DSLK dabei, weil Eigenmotivation, Leidenschaft und Durchhaltevermögen Eigenschaften sind, die auch im Arbeitsalltag der Schulleitung benötigt werden. Lassen Sie sich von mir dazu auf dem DSLK 2016 inspirieren. (mehr)

    Rüdiger Nehberg, Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, Survival Trainer und Motivationscoach

  • matschnigReferentin des DSLK 2016:
    Monika Matschnig

    Ich bin beim DSLK dabei, weil ich kommunizieren möchte, dass man nicht kommunizieren kann, ohne zu kommunizieren. Der Körper verrät uns immer, egal ob wir souverän oder im schlechtesten Fall unsicher auftreten. Das Positive daran ist, dass man Körpersprache – wie jede Sprache – sprechen und verstehen lernen kann; das fördert das Privat-, aber vor allem auch das Berufsleben. Lassen Sie sich am DSLK in die Geheimnisse der Körpersprache von mir einweihen. Ich freue mich auf Sie. (mehr)

    Monika Matschnig, Ehemalige Leistungssportlerin, Dipl. Psychologin, Bestseller-Autorin und Expertin für Körpersprache

dslk-2016-flyerDSLK 2016 Kurzübersicht
>>> Download <<<

der-schulmanager-2015DSLK 2015 Sonderausgabe
>>> Download <<<

zertifizierung neuAls Fortbildung anerkannt
>>> Mehr erfahren! <<<