keyvisual dslk 2016

Schirmherrschaft:

Kultusministerkonferenz
  • adam Referent des DSLK 2017:
    Alfons Adam

    »Bei Abschlussklassen besteht die besondere Aufgabe die Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten. Ich möchte auf dem DSLK 2017 zum einen dafür sensibilisieren, was Schulen für einen gelingenden Übergang in die Berufsbildung ihrer Schülerinnen und Schüler beitragen können. Zudem will ich darauf eingehen, welche Möglichkeiten in Schulen weiterhin bestehen, die Berufsorientierung zu unterstützen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.«

    Alfons Adam, Gesamtvertrauensperson und Konzernvertrauensperson

  • kloes Referent des DSLK 2017:
    Dr. Hans-Peter Klös

    »Ein exzellentes Bildungssystem ist für die Zukunft eines Landes im internationalen Wettbewerb überragend wichtig. Zu einem hervorragenden Bildungssystem gehören aber mehr denn je auch gute Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge. Ziel des Vortrags ist die Sensibilisierung für die Bedeutung ökonomischer Bildung und die Darstellung konkreter Ansätze zur Vermittlung ökonomischer Bildung in der Schule. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen auf dem DSLK 2017.«

    Dr. Hans-Peter Klös, Geschäftsführer und Leiter Wissenschaft,

  • guengoer Referent des DSLK 2017:
    Dipl. Soz. Kenan Dogan Güngör

    »Wir leben in einer von Zuwanderung und Pluralität geprägten Gesellschaft. Während diese Vielfalt längst schon Alltagsrealität ist, ist unser Umgang damit jedoch alles andere als normal. Diese Pluralität wird sehr oft – sowohl in der Gesellschaft als auch in den Klassenzimmern – immer noch als eine Art ‚Ausnahmeerscheinung’ wahrgenommen. Im Rahmen des DSLK geht es darum wie eine inklusionsorientierte Diversitätspolitik in der Schule aussehen kann. Lassen Sie uns darüber sprechen.«

    Dipl. Soz. Kenan Dogan Güngör, Experte für Integrations- und Diversitätsfragen

  • grupp Referent des DSLK 2017:
    Wolfgang Grupp

    »Jedem Schulabsolventen, auch wenn es ein Schulabbrecher ist, muss eine Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeit geboten werden können. Nach diesem Grundsatz arbeitet Trigema. Denn die Anforderungsprofile der Berufe und Tätigkeiten sind so unterschiedlich wie die Kompetenzen und Fähigkeiten der Schulabgänger. Ich werde in meinem Vortrag darauf eingehen, dass der Heterogenität der Schülerinnen und Schüler, die in den Schulen pädagogisch längst berücksichtigt wird, auch in der Arbeitswelt Rechnung getragen werden muss. Oftmals sind es die vermeintlich schlechten Schülerinnen und Schüler, die in der Arbeitswelt entscheidende Positionen einnehmen werden.«

    Wolfgang Grupp, Unternehmer, Inhaber der Textilfirma Trigema

  • messner Referent des DSLK 2017:
    Reinhold Messner

    »Eigene körperliche und geistige Kräfte, die uns abverlangt werden ausloten, Grenzen erkennen und akzeptieren, wenn wir uns extremen (sportliche und mentale)Herausforderungen stellen. Realismus und Idealismus in der Balance zu halten, gilt sowohl bei sportlichen Herausforderungen als auch bei den Aufgaben des schulischen Alltags für Schulleiterinnen und Schulleiter. Diskutieren Sie gemeinsam mit mir.«

    Reinhold Messner, Bergsteiger und Extremsportler

  • groenemeyer Referent des DSLK 2017:
    Prof. Dr. Dietrich H. W. Grönemeyer

    »Seit beinahe 10 Jahren plädiere ich für die Einführung eines Gesundheitsunterrichts bereits in Grundschulen. Themen eines solchen Gesundheitsunterrichts sollten neben gesunder Ernährung und Bewegung, das medizinische Grundwissen über Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers sein. Die Grundlagen für Gesundheit und Eigenverantwortung werden in der Kindheit gelegt. Lassen Sie uns dazu am DSLK 2017 sprechen.«

    Prof. Dr. Dietrich H. W. Grönemeyer, Arzt und Autor

  • oezdemir Referent des DSLK 2017:
    Cem Özdemir

    »Die zahlreichen neuen Flüchtlingskinder in den Schulen sind keine Belastung. Begrüßen Sie die kulturelle Vielfalt, die die Flüchtlingskinder mit sich bringen, und verstehen sie diese als Bereicherung der eigenen Kultur. Lassen Sie uns am DSLK darüber sprechen, wie erfolgreiche Integration an Schulen gelebt werden kann.«

    Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen

  • gerster Referent des DSLK 2017:
    Petra Gerster

    »Bildung ist mehr als Wettbewerbsfähigkeit und das Sammeln von PISA-Punkten. Vielmehr ist Bildung die Fähigkeit, die Komplexität unserer Gegenwart zu erfassen, Zusammenhänge zu erkennen und intellektuelle Debatten führen zu können. Doch eine Persönlichkeit wird man mit alledem noch nicht. Dafür muss auch noch Herzensbildung hinzukommen. Diese Herausforderungen muss jede Schule bei jedem Kind neu in Angriff nehmen und jeder Schülerin und jedem Schüler muss das notwendige Rüstzeug für das Leben mit auf den Weg gegeben werden. Lassen Sie uns am DSLK darüber sprechen, wie dies am besten gelingen kann.«

    Petra Gerster, Fernseh-Journalistin, Moderatorin und Autorin

  • von-hirschhausen Referent des DSLK 2017:
    Dr. Eckart von Hirschhausen

    »Wenn man nicht für die Schule, sondern für das Leben lernt, dann doch am besten das, was man wirklich braucht im Leben: Körperliche und seelische Gesundheit und ein gutes Miteinander. Wo stehen wir heute mit den verschiedenen Gesundheitsförderungsprogrammen? Welche sind wirksam, wo gibt es Kooperation und Weiterentwicklung? Und warum sind gute Fragen wichtiger als gute Antworten? Lassen Sie uns darüber am DSLK 2017 sprechen. Ich freue mich auf Sie!«

    Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Autor, Komiker und Gründer der Stiftung Humor Hilft Heilen

  • burow Referent des DSLK 2017:
    Prof. Dr. Olaf-Axel Burow

    »Untersuchungen zur Belastung von Lehrerinnen und Lehrer zeigen, dass die Unterstützung durch die Schulleitung die wirksamste Ressource für Wohlbefinden und Engagement der Kollegeninnen und Kollegen ist. Ich werde Ihnen zeigen, dass Schulleiterinnen und Schulleiter einen sehr viel größeren Einfluss auf die Entwicklung einer gesundheits- und leistungsförderlichen Schulkultur haben als bislang angenommen. Mit dem von mir entwickelten Verfahren der Wertschätzenden Schulentwicklung ist es möglich den Wandel zur ‚Wertschätzenden Schule’ einzuleiten. Lassen Sie uns darüber auf dem DSLK 2017 sprechen.«

    Prof. Dr. Olaf-Axel Burow, Professor für Allgemeine Pädagogik, Universität Kassel

  • bott Referent des DSLK 2017:
    Dr. Wolfgang Bott

    »In dem Workshop werden Ihnen als Schulleiterin und Schulleiter anhand aus der Praxis entlehnter Beispielsfälle Möglichkeiten aufgezeigt werden, mit Lehrkräften rechtlich korrekt umzugehen, deren Verhalten im Schulalltag zu Schwierigkeiten geführt hat. Ziel ist, Ihnen mehr Rechtssicherheit im Umgang mit schwierigen Lehrkräften zu vermitteln. Lassen Sie sich beraten. Ich freue mich auf Sie.«

    Dr. Wolfgang Bott, Ministerialrat im Kultusministerium in Hessen

  • gansch Referent des DSLK 2017:
    Christian Gansch

    »Wie in der Musik gehört auch in der Leitung einer Schule eine ausgeprägte Wahrnehmungsfähigkeit zum Fundament sinnvollen Handelns. Genaues Hinhören, an kontrollierte Ziele gebundene Leidenschaft, zwischen Gefühl und Verstand ausbalancierte und konsequent umgesetzte Entscheidungen: mit aufschlussreichen Analogien und originellen Beispielen aus der Musikwelt rücke ich den ‚Dreiklang der Führungskompetenz’ in Ihr Bewusstsein; lassen Sie sich überraschen!«

    Christian Gansch, Dirigent, Musikproduzent

  • meyer Referent des DSLK 2017:
    Dr. Jens Uwe Meyer

    »Auf die Schule und das Bildungssystem kommen in den nächsten Jahren drastische Herausforderungen zu: Die Integration von zehntausenden Flüchtlingskindern mit unterschiedlichen Bildungshintergrund, eine veränderte digitale Lernkultur, neue Anforderungen aus der Wirtschaft. Wie können Schulleiterinnen und Schulleiter und Lehrer, Lehrerinnen diese Herausforderungen bewältigen? Durch neue Ideen! Proaktive Konzepte, innovative Lehrmethoden und unkonventionelle Herangehensweisen. Damit das gelingt, brauchen Schulen eine Innovationskultur, in der Ideen entstehen und erfolgreich umgesetzt werden können. Lassen Sie uns am DSLK den Grundstein einer Innovationskultur legen. Ich freue mich auf Sie.«

    Dr. Jens Uwe Meyer, Geschäftsführer, Die Ideeologen – Gesellschaft für neue Ideen mbH

Das bietet Ihnen nur der DSLK

dslk 2017 flyer DSLK 2017 Kurzübersicht
>>> Download <<<

Ihre Anmeldung zum 6. Deutschen Schulleiterkongress 2017