Berge versetzen

Die eigenen Kräfte mobilisieren um das Unmögliche möglich zu machen

Freitag, 24. März 2017, 14:00 - 15:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Reinhold Messner überträgt sein Credo „Ich bin, was ich tue“ auf Sie als Schulleiter und zeigt Ihnen, wie es Ihnen gelingt, die eignen körperlichen und geistigen Kräfte immer wieder zu mobilisieren, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Erfahren Sie in seinem Vortrag, wie er es immer wieder schafft, die Balance zwischen Realismus und Idealismus zu finden und nehmen Sie diese Erkenntnis mit in Ihren Schulalltag.

Inhalt & Details:

Als Extrem-Sportler verfügt der Bergsteiger, Grenzgänger, Autor und Bergbauer Reinhold Messner über Erfahrungen, die bestens auf das Schulmanagement zu übertragen sind: Ansporn, Erfüllung, Zweifel, Selbsterkenntnis, Erlernen selbstverantwortlichen Tuns, strategisches Planen und Durchführen.

  • Askese in der Konzentration auf das Wesentliche: Sich selbst finden im Schulalltag
  • Die Balance finden zwischen Realismus und Idealismus
  • Umgang mit extremen Herausforderungen

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Reinhold Messner
Reinhold Messner ist schon zu Lebzeiten eine Bergsteigerlegende. Bei seinen Expeditionen gelangen ihm zahlreiche Erstbegehungen, die Besteigung aller 14 Achttausender und eine Längsdurchquerung Grönlands.

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21.03.2020 in Düsseldorf

Jetzt anmelden