Orchester Schule, Dirigent Schulleiter

Wie Sie Ihr Team zu einem harmonischen und erfolgreichen Ganzen formen

Freitag, 24. März 2017, 11:15 - 12:30 Uhr

Ziel des Vortrages:

Wie auch in der Musik gehört auch in der Leitung einer Schule eine ausgeprägte Wahrnehmungsfähigkeit zum Fundament sinnvollen Handelns - und ist damit Grundlage des gemeinschaftlichen Erfolgs. Genaues Hinhören und Hinschauen, an kontrollierte Ziele gebundene Leidenschaft, zwischen Gefühl und Verstand ausbalancierte und konsequent umgesetzte Entscheidungen: Anhand von aufschlussreichen Analogien und originellen Beispielen aus der Musikwelt rückt der Dirigent und Kommunikationsexperte Christian Gansch mit seinem Vortrag den Dreiklang der Führungskompetenz ins Bewusstsein.

Inhalt & Details:

Abends in einem Konzertsaal. Der Dirigent betritt das Podium und gibt den Einsatz. Das Orchester verschmilzt zu einem Klangkörper. Der Gleichklang des vielköpfigen Ensembles fasziniert, bestechend das homogene Ineinandergreifen der verschiedenartigen Instrumentengruppen. So einfach könnte es sein, denkt die Führungskraft im Parkett, wenn sie nach einem anstrengenden Arbeitstag das Konzert genießt. Doch der äußere Eindruck täuscht. Die so selbstverständlich wirkende Harmonie ist das Ergebnis komplexer Führungsprozesse.

  • Distanzierte Reflektion der persönlichen Situation
  • Stärkung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Steigerung der Entscheidungs- und Handlungskompetenz

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Christian Gansch

Christian Gansch, geboren 1960 in Österreich und wohnhaft in München, begründete mit seinem Buch "Vom Solo zur Sinfonie - Was Unternehmen von Orchestern lernen können" den Trend des Orchester-Unternehmen-Transfers im deutschsprachigen Raum. Das Fundament für seine Vorträge ist seine ungewöhnliche Biographie: Einerseits war Christian Gansch als Dirigent internationaler Spitzenorchester erfolgreich, andererseits arbeitete er vierzehn Jahre in der Musikindustrie. In seiner Funktion als Produzent agierte er bereichsübergreifend zwischen Produktion, Marketing, Vertrieb und Controlling. Seine Erfahrungen in der Musik- und Wirtschaftswelt bilden die Grundlage für seine Referate.

Von 1981 bis 1990 war er Führungskraft bei den Münchner Philharmonikern. Danach wechselte er in die Musikindustrie, wo er 190 CDs produzierte, mit Künstlern wie Claudio Abbado, Pierre Boulez, Lang Lang und Anna Netrebko, Orchestern wie den Berliner- und Wiener Philharmonikern und der Metropolitan Opera New York.

Neben vielen internationalen Auszeichnungen gewann er vier Grammy Awards. Der Record Academy Award Tokyo in Gold, der wichtigste Musikpreis in Asien, wurde ihm als Dirigent und Produzent verliehen.

Als Dirigent engagierten ihn u.a. die englischen BBC Orchester, das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Deutsche Symphonie Orchester Berlin, das Russian National Orchestra, das Orchestre Philharmonique de Radio France Paris und das NHK Symphony Orchestra Tokyo. Er dirigierte die 9. Symphonie von Beethoven mit dem Orchestra Teatro La Fenice in Venedig. In England feierte er als Operndirigent Erfolge mit Mozarts „Hochzeit des Figaro".

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21.03.2020 in Düsseldorf

Jetzt anmelden