Kinderschutz geht vor!

Erste Hilfe bei Verdacht auf Kindesmissbrauch, Gewalt und Kindeswohlgefährdung

Freitag, 24. März 2017, 14:00 - 15:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Das Praxisforum informiert Sie über die wichtigsten Rechtsbegriffe (z.B. Kindeswohl) und die einzelnen Verfahrensschritte eines Kinderschutzverfahrens anhand der entsprechenden Rechtsgrundlagen. Was ist zu tun bei einem Verdacht auf Misshandlung, sexuellem Missbrauch oder Gewalt? Fragen der Zusammenarbeit mit anderen Akteuren (z.B. das Jugendamt) sowie des Datenschutzes runden dieses Praxisforum ab.

Inhalt & Details:

Durch das neue Bundeskinderschutzgesetz wurde auch Schulleitungen und Lehrkräften eine eigenständige und aktive Rolle im Kinderschutzverfahren zugewiesen. Für diese schwierige und sensible Aufgabe bedarf es für ein sicheres pädagogisches Handeln grundlegender Rechtskenntnisse.

  • Rechtsgrundlagen bei Verdacht auf Kindesmisshandlung
  • Handlungsstrategien bei Verdacht auf Kindesmisshandlung
  • Zusammenarbeit mit Ämtern und Behörden

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Prof. Marion Hundt

Marion Hundt war über ein Jahrzehnt als Richterin am Verwaltungsgericht Berlin u.a. mit Fragen des Schulrechtes in der Praxis befasst. Seit Ihrer Berufung zur Professorin für Öffentliches Recht an der Evangelischen Hochschule Berlin befasst sie sich vor allem mit den Forschungsschwerpunkten Verwaltungs-, Bildungs- und Migrationsrecht. 

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21.03.2020 in Düsseldorf

Jetzt anmelden