Alltag oder Eintagsfliege?

Wie multiprofessionelle Kooperation an Ihrer Schule dauerhaft gelingt

Freitag, 20. März 2020, 14:30 - 15:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Ein Team macht Einzelkämpfer stark! Erfahren Sie daher von Katja Tillmann, wie die Öffnung des Klassenraums und der Schule für Lehrkräfte, außerschulische Kooperationspartner, Schulbegleiter, Sozialarbeiter & Co. erfolgreich gelingt. Sichern Sie so langfristig die kollegiale Kooperation der multiprofessionellen Teams an Ihrer Schule!

Inhalt & Details:

Multiprofessionelle Teams gehören zu den zentralen Bedingungen für gute Schule. Dennoch verstehen viele Lehrkräfte (fach-)fremde Unterstützung in Ihrem Klassenzimmer als Eindringlinge und Störfaktor. Es gilt daher nicht nur ein konstruktives Miteinander an der Schule zu stärken, sondern auch Strukturen und Rahmenbedingungen zu überdenken.

  • Die Bedeutung multiprofessioneller Kooperation
  • Selbstverständlicher Bestandteil des schulischen Alltags oder seltenes Event? – Zum Stand der multiprofessionellen Kooperation
  • Gelingende multiprofessionelle Kooperation: Welche Rahmenbedingungen unterstützen die Zusammenarbeit?

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Katja Tillmann

Katja Tillmann arbeitet seit 2005 im Forschungsprojekt StEG (Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen) am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund und ist seit 2016 als Projektleiterin der Interventionsstudie 'StEG-Lesen' tätig. Sie studierte Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und war am Institut für Sozialforschung der Universität Frankfurt und dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung tätig. 

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21.03.2020 in Düsseldorf

Jetzt anmelden