Schüler müssen Eigenverantwortung übernehmen!

So erhöhen Sie die Unterrichtsqualität an Ihrer Schule

Freitag, 22. März 2019, 11:15 - 12:30 Uhr

Zum Thema:

Ständiges Getuschel, Stuhlkippeln und Unruhe machen qualitativ hochwertigen Unterricht zum Ding der Unmöglichkeit. Störenfriede sind nur in den Griff zu bekommen, wenn sie ihr Tun reflektieren und selbst verbindliche Regeln aufstellen. Kurz: Eigenverantwortung übernehmen! Wie Sie diesen Weg als Schulleitung steuern, erfahren Sie hier.

  • Reflexion des eigenen Unterrichtsverhalten bei Störungen
  • Definition von Eigenverantwortung
  • Fundierter Überblick über den Grundgedanken und das Prozedere der TR-Methode
  • Diskussion über Regeln und Konsequenzen im Unterricht
  • Diskussion über Erfahrungen mit der TR-Methode
Ziel des Vortrages:

Zwischenrufe, Gebrabbel, Unruhe – Die klassischen Stolpersteine für jedes Unterrichtskonzept. Dr. Bründel stellt Ihnen eine Methode vor, mit der Sie störende Schüler zu mehr Eigenverantwortung erziehen. Mit ihrem Ansatz schaffen Sie als Schulleitung eine entspannte Lernumgebung, in der sowohl Schüler als auch Lehrer gerne arbeiten.

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Dr. phil. Heidrun Bründel

Dr. phil. Heidrun Bründel ist Spezialistin, wenn es um die Trainingsraum-Methode geht. Schüler sollen zu einem eigenverantwortlichen Handeln erzogen werden und sich mit ihrem Störverhalten intensiv auseinandersetzen. So fördert man das Sozialverhalten der Kinder und Jugendlichen und steigert gleichzeitig die Qualität des Unterrichtes. Eine Win-Win-Situation für Lehrkräfte und Schüler. Diese Methode stellt sie in vielen Fachartikeln, unter anderem der SchulVerwaltung, vor. 

Alle Details zum Speaker

8. Deutscher Schulleiterkongress

Unter dem Motto: Schulen gehen in Führung

21.-23.03.2019 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden