Schwarmintelligenz oder digitale Demenz?

Was die Digitalisierung mit der Psyche Ihrer Schüler macht

Samstag, 21. März 2020, 09:00 - 10:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Mit Cord Santelmann kehren Sie auf den Boden der Tatsachen zurück. Abseits von Modernisierungseuphorie und Fortschrittspanik werfen Sie gemeinsam mit dem Experten einen reflektierten Blick auf die Digitalisierung in der Bildungslandschaft. Erfahren Sie, welche Chancen und Risiken auf Ihre Schülerinnen und Schüler warten.

Inhalt & Details:

Digitalisierung ist aktuell das Schlagwort der Wahl, doch was bedeutet es konkret für Ihre Schule? Ist sie Fluch oder Segen? Was wird von Ihnen als Schulleitung erwartet, was müssen Sie beachten? Und was bedeutet das alles eigentlich für Ihre Schülerinnen und Schüler? Diskutieren Sie diese Fragen mit unserem Experten Cord Santelmann.

  • Digitalisierung: Heilsversprechen oder Untergang des Abendlandes?
  • Was wurde aus früheren Modernisierungseuphorien?
  • Lernen als Wissenserwerb: Nicht auf das Medium, auf den Inhalt kommt es an!
  • Lernen als Beziehungsprozess: Nicht auf Geräte, auf Personen kommt es an!
  • Das humboldtsche Bildungsideal und seine Bedeutung für die Modernisierung schulischer Bildung
  • Folgerungen für den sinnvollen Einsatz digitaler Geräte, Medien und Methoden im schulischen Unterricht

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Cord Santelmann

Cord Santelmann ist Gymnasiallehrer und engagiert sich im Philologenverband Baden-Württemberg PhV BW. Dort ist er Vorsitzender des PhV-Bezirksverbands Südwürttemberg und Referent für Berufspolitik und IT/Medien im Landesvorstand des PhV Baden-Württemberg. Außerdem war Cord Santelmann als Schulbuchautor tätig. Er ist Vorsitzender des Bezirkspersonalrats Gymnasien beim Regierungspräsidium Tübingen und Mitglied des Hauptpersonalrats Gymnasien beim Kultusministerium Stuttgart.

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21.03.2020 in Düsseldorf

Jetzt anmelden