Vielfalt statt Einfalt

Mit differenziertem Unterricht an Ihrer Schule das Beste in jedem Kind fördern

Freitag, 22. März 2019, 14:00 - 15:15 Uhr

Zum Thema:

Schon Richard von Weizsäcker sagte: „Es ist normal, verschieden zu sein.“ Das wird auch zunehmend schulische Realität, die jedem Kind gerecht werden soll. Doch worin besteht der Differenzierungsbedarf – und was heißt infolgedessen „differenziert lehren und lernen“? Diese Frage steht im Mittelpunkt von Gerhard Zieners Praxisforum.

  • Umgang mit Heterogenität beginnt mit der Wahrnehmung von Vielfalt
  • Unterrichtsentwicklung als Qualitätsentwicklung
  • Welche Typen von (innerer) Differenzierung brauchen wir?
  • Aufgaben und Kompetenzorientierung
  • Unterschiedliche Aufgabentypen & Lern- und Leistungsraum: Wo liegen die Unterschiede?
Ziel des Vortrages:

Schaffen Sie als Schulleitung an Ihrer Schule Vielfalt statt Einfalt! Erfahren Sie, wie Differenzierung Ihre Lehrkräfte entlastet, wie Sie mit bestehenden Unterrichtsmaterialen Differenzierung schaffen und die Unterrichtsqualität massiv verbessern – und das ohne enorme Mehrarbeit! Klingt gut, nicht wahr? Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Gerhard Ziener

Gerhard Ziener ist Dozent am Pädagogisch-Theologischen Zentrum der Evangelischen Landeskirche Württemberg. Die Schwerpunkte seiner Arbeit legt er auf die Bereiche der Unterrichts- und Schulentwicklung, Kompetenzorientierung sowie die Differenzierung. Heterogenität ist mittlerweile ein fester Bestandteil an den Schulen. Es wächst auch der Wunsch nach Differenzierung. Oft werden mehr Arbeitsaufwand und höhere Anforderungen mit ihr verbunden. Das kann auch einfacher gelingen!

Alle Details zum Speaker

8. Deutscher Schulleiterkongress

Unter dem Motto: Schulen gehen in Führung

21.-23.03.2019 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden