Wenn die Tafel geht…

Neue Methoden und Konzepte des Onlinelernens

Freitag, 20. März 2020, 11:30 - 12:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Für viele Schulen bedeutet Digitalisierung immer noch Neuland zu betreten. Das kann so nicht bleiben! Erfahren Sie von Ulli Vormwald, wie Sie vorhandenes digitales Lehr- und Lernmaterial effektiv nutzen und darüber hinaus digitale und interaktive Lehr- und Lernmaterialien mit wenig Aufwand selbst an Ihrer Schule erstellen lassen.

Inhalt & Details:

Für die Digitalisierung der Bildung fehlt in Schulen die theoretische Grundlage! Doch genau hier kommt es darauf an: digitale und interaktive Lerninhalte mit den Schülern zu nutzen und zu entwickeln. Mündige junge Menschen sollten alle diese neuen Möglichkeiten nicht als passive Abhängige, sondern als aktive Gestalter nutzen können.

  • Von passiver Nutzung zu aktiver Gestaltung digitaler Möglichkeiten
  • Kompetenzen im Kollegium stärken
  • Lehr- und Lernmaterial selber gestalten
  • Effiziente und einfach umsetzbare Technik

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Ulli Vormwald

Ulrich Vormwald ist Direktor der Adolf-Reichwein-Schule, die einen ihrer Schwerpunkte in den neuen Medien hat und in der Region dazu Pilotschule ist. Er war vorher in der Stabsfunktion Wissensmanagement im Landesschulamt und der Lehrkräfteakademie Hessen. Neben dem Lehramtsstudium absolvierte er eine Weiterbildung zum Lernsystemanalytiker bei der Nixdorf-Computer AG. Im Mittelpunkt stand dabei die Entwicklung von computergestützten Lernsystemen für die Aus- und Weiterbildung. Mit dem Fokus auf IT-Sicherheit, Neue Medien und Datenschutz ist er auch Autor für die Zeitschrift SchulVerwaltung.

Alle Details zum Speaker

9. Deutscher Schulleiter­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“
19.–21. März 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!