Wenn Schule krank macht

Do’s and Don’ts für den Umgang mit Mobbing an Ihrer Schule

Samstag, 23. März 2019, 09:00 - 10:15 Uhr

Zum Thema:

Tuscheln und lästern ─ erste Anzeichen von Mobbing. Beschimpfungen und Handgreiflichkeiten sind dann oft der nächste Schritt. Die Reife, sich mit Regeln und Autoritäten auseinander zu setzen, scheint den Schülern immer mehr zu fehlen. Stattdessen wird respektlos miteinander umgegangen und auch die Lehrkräfte bekommen ihren Teil ab.

  • Veränderung von Mobbing durch gesellschaftlichen Wandel
  • Persönlichkeit oder Verhaltensauffälligkeit?
  • Fehlende Schulreife und ihre Folgen
  • Faktor Eltern: „partnerschaftliche“ Pädagogik und Schuldverschiebungen
  • Pädagogische Interventionsmöglichkeiten
Ziel des Vortrages:
Die Schule ist der Ort, an dem Schüler in Ruhe lernen und sich entwickeln sollen. Doch manchmal stehen sie sich mit Aggressionen selbst im Weg und greifen dann auch andere an. Wie es dazu kommt und wie Sie Mobbing an Ihrer Schule gekonnt gegensteuern verrät Ihnen der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff.

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Dr. Michael Winterhoff

Dr. Michael Winterhoff ist Kinder- und Jugendpsychiater und Psychotherapeut. Als Sozialpsychiater ist der anerkannte Facharzt auch im Bereich der Jugendhilfe tätig. Nach seinem Studium der Humanmedizin in Bonn absolvierte er eine Facharztausbildung für Kinder- und Jugendpsychiatrie. In Bonn betreibt er seit 1988 eine eigene Praxis. Vor mehr als 24 Jahren gründete er das Kinderheim Leo-Lionni in Bonn und seit 2002 ist er Vorstandsmitglied des Vereins Kleiner Muck in Bonn.

Alle Details zum Speaker

8. Deutscher Schulleiterkongress

Unter dem Motto: Schulen gehen in Führung

21.-23.03.2019 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden