Details zum Vortrag

ASS, ADHS und Dyskalkulie – Wie sich die Digitalisierung der Welt auf die Köpfe Ihrer Schüler auswirkt

ASS, ADHS und Dyskalkulie sind kein Weltuntergang – Im Gegenteil! Machen Sie sich als Schulleitung frei von defizitorientiertem Denken! Lassen Sie sich von Prof. Dr. Zimpel für die zentrale Rolle sozialer Intelligenz in der Wissensgesellschaft sensibilisieren. Sehen Sie die Stärken und das Entwicklungspotential Ihrer Schüler!

Alle Details zum Vortrag

Prof. Dr. habil. André Frank Zimpel

Diplom Psychologe

Prof. Dr. habil. André Frank Zimpel leitet das Zentrum für Neurodiversitätsforschung (ZNDF). Zu seinem Hauptaufgabengebiet gehört es, zu erforschen, wie Lernprozesse bei Menschen mit Autismus-Spektrums-Störungen, jugendlichen Straftätern, Menschen mit Persönlichkeitsstörungen usw. aussehen. Das untersucht unter anderem die Neurodiversitätsforschung. Die Anerkennung einer Vielfalt funktionierender menschlicher Nervensysteme als gleichberechtigte Lebensformen ist ihr Axiom.

Prof. Dr. André Frank Zimpel studierte Mathematik, Malerei und Graphik, Sonderpädagogik, Psychologie und Neurologie in Magdeburg, Leipzig und Berlin. 1985 promovierte er in Psychologie. Anschließend war er Gastprofessor an der Johann Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. 1993 absolvierte er sein Facultas docendi für Rehabilitationspsychologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und erlangte eine Habilitation und Venia legendi für Sonderpädagogik und Diagnostik an der Universität Bremen. Seit 1994 ist er nun Professor an der Universität Hamburg. Von 2004 – 2005 hatte er eine Vertretungsprofessur für „Geistigbehinderten- und Schwerstbehindertenpädagogik“ an der Christian-Albrechts-Universität Kiel inne. Seit zehn Jahren leitet er die Studie zur Verbesserung des Lernerfolgs von Menschen mit einer Trisomie 21.

Zur Referentenübersicht

8. Deutscher Schulleiterkongress

Unter dem Motto: Schulen gehen in Führung

21.-23.03.2019 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden