Details zum Vortrag

Leadership in der Schulleitung – Wie wirksame Führung in der Schule gelingen kann

28. November 2020, 11:15 - 13:00 Uhr

Was sollen Schulleitungen nicht alles können! Jeder von uns ist selbst in eine Schule gegangen und hat entsprechende Erfahrungen gespeichert. Die Erinnerung an die eigene Schulerfahrung verführt dazu, zu wissen, wie es geht, genauer, wie es besser geht. Anforderungen an Schulleitungen steigen so ins Unermessliche und sind häufig paradox. Und jetzt kommt auch noch Corona dazu. In kurzer Zeit galt es, sich umzustellen und neue Formate zu entwickeln. Hilfreich in solch komplexen Situationen ist die Konzentration auf Leadership und die Aufgaben, die Sie und Ihr Leitungsteam zu schultern haben. Dies wird in diesem Praxisforum beleuchtet.

Alle Details zum Vortrag

Gabriele Bartsch

Senior Expert mehrwert – Agentur für Soziales Lernen

Die Soziologin und Kulturwissenschaftlerin Gabriele Bartsch verfügt über langjährige Führungserfahrung in unterschiedlichen Konstellationen. Ihr berufliches Profil ist ergänzt durch Weiterbildungen in Systemischer Organisationsentwicklung, Coaching und Personalentwicklung. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Frauenbeauftragte bei der Stadt Stuttgart und der Evangelischen Landeskirche Württemberg sowie als Projektleiterin Personalentwicklung baute sie 2000 als Geschäftsführerin die Agentur mehrwert in Stuttgart auf. Seit 2018 ist sie dort als Senior Expert tätig. Sie hat außerdem langjährige Erfahrung im Training von Führungskräften im Profit- und Nonprofitbereich, u. a. hat sie ein Leadership-Training speziell für Schulleitungen entwickelt. Die Erfahrungen sind in dem Buch „Leadership in der Schulleitung. Wie wirksame Führung in der Schule gelingen kann“ bei Raabe veröffentlicht. Darüber hinaus hat sie zu zahlreichen Themen wie Bürgerschaftliches Engagement, Service Learning und Responsible Leadership publiziert. Ehrenamtlich ist sie engagiert u. a. als Aufsichtsratsvorsitzende der Durchführungsvereine Kirchentag Stuttgart 2015, Kirchentag Berlin 2017 und Dortmund 2019.

Zur Referentenübersicht