Lernstand erkennen, Lernen fördern

So gelingt eine computerbasierte Lernverlaufsdiagnostik an Ihrer Schule

Freitag, 26. November 2021, 14:30 - 15:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Große Klassen und individuelle Förderung – geht das? Es geht mit “quob“ – dem Diagnoseinstrument! Ulrike Krug zeigt Ihnen, wie an Ihrer Schule computerbasiert für jedes Kind der Klassen 1-6 ein individueller Lernplan im Lesen und Mathematik erstellt wird, mit dem die Lernentwicklung verfolgt werden kann – ohne, dass Ihre Lehrer Lernergebnisse eintippen müssen! Ihre Lehrer werden begeistert sein!

Inhalt & Details:

Individuelle Förderung ist verpflichtend. Zugleich stellt die Arbeit in heterogenen Lerngruppen für Ihr Kollegium eine große Herausforderung dar. Hier müssen Sie als Schulleitung Ihre Lehrkräfte unterstützen! Das von der Wissenschaft bereitgestellte Diagnosetool „quob“ ermöglicht eine dauerhafte Lernverlaufsdiagnostik Ihrer Schüler ohne Aufwand durch Ihre Lehrer.

  • Das Diagnoseinstrument „quob“
  • Ermittlung der Lernausgangslage
  • Diagnoseinstrumente
  • Dauerhafte Lernverlaufsdiagnostik

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Ulrike Krug

Ulrike Krug war bis 2019 Direktorin am Hessischen Kultusministerium und im Projektbüro vor allem aktiv für die Realisierung Individueller Förderung und Leseförderung an hessischen Schulen. Nach Abschluss ihres Lehramtsstudiums war sie Ausbildungsbeauftragte, später Rektorin als Ausbildungsleiterin im Studienseminar Wiesbaden – Rheingau-Taunus-Kreis. Von 1993 bis 2003 war sie Rektorin an der Regenbogenschule in Taunusstein und ab 2003 Schulamtsdirektorin.

Alle Details zum Speaker

10. Deutscher Schulleitungs­kongress

25. - 27. November 2021
im CCD Congress Center Düsseldorf

10 Jahre DSLK - feiern Sie mit uns!

Jetzt ohne Risiko anmelden